Download e-book for kindle: Anleitung zur organischen qualitativen Analyse by Dr. Hermann Staudinger (auth.)

By Dr. Hermann Staudinger (auth.)

ISBN-10: 3662019663

ISBN-13: 9783662019665

ISBN-10: 3662022621

ISBN-13: 9783662022627

Show description

Read Online or Download Anleitung zur organischen qualitativen Analyse PDF

Similar german_13 books

Download PDF by Dr.-Ing. Franz Hildebrandt, Prof. Dr.-Ing. Joseph Mathieu: Das Verhalten der Fußgänger beim Überschreiten der Fahrbahn

Die Verkehrs verhaltensforschung hat bisher die Kraftfahrer in den Mittelpunkt ihrer Aufgaben gestellt. Den Fußgängern sind erst relativ wenige Untersuchungen gewidmet worden. Die Ursache dafür ist hauptsächlich in der Einstellung zu suchen, daß es die Kraftfahrer seien, die mit ihren Fahrzeugen die Gesetze des Handelns im Verkehr bestimmen; sie beherrschen den Straßenraum und verur­ sachen die meisten Verkehrsunfälle.

Extra info for Anleitung zur organischen qualitativen Analyse

Example text

U. R. C. FusoN: The systematic Identification of Organic Compounds. New York: Wiley & Sons 1935, im folgenden als "SHRINER u. FusoN, I. " bezeichnet. Leipzig: 4 C. WEYGAND, Organisch-chemische Experimentierkunst. J. A. BARTH 1938. 5 Vgl. LUNGE-BERL. 8. Auf!. Berlin: Springer-Verlag 1933-1935. In englischer Sprache: ALFRED H. ALLEN: An introduction to the practice of commercial organic analysis, Vol. 1. London: Churchill. 6 Es sei hier auf die einfache Methode von RAST zur Bestimmung des Molekulargewichts in Campher hinge"l1

Die niedersten Glieder können als einheitliche Stoffe hergestellt und untersucht werden. Hemikolloide lösen sich ohne Quellung zu niederviscosen NEWTONsehen Lösungen. Stoffe vom Durchschnittspolymerisationsgrad 100 bis 1000 bezeichnet man als Mesokolloide; sie bilden den Übergang zu den eigentlichen makromolekularen Stoffen, den Eukolloiden, die einen Durchschnittspolymerisationsgrad von über 1000 besitzen. Die Eukolloide lösen sich unter starker Quellung zu hochviscosen, nicht NEWTONsehen Lösungen und zeigen ausgesprochen kolloide Eigenschaften.

Hierher gehören vor allem die organischen Verbindungen mit typisch anorganischem Verhalten, also die Salze von organischen Säuren und Basen, und zwar auch die von niedermolekularen Verbindungen, weiter die Sulfosäuren und ihre Salze, und endlich Polyhydroxylverbindungen, die infolge ihrer zahlreichen OH1 Es gibt n~ wenige Ausnahmen; z. B. ist der relativ leichtflüchtige Metaldehyd in Ather und Wasser schwer löslich. 2 Als Basen werden im folgenden die basenbildenden Amine bezeichnet. Staudiger, Analyse, 4.

Download PDF sample

Anleitung zur organischen qualitativen Analyse by Dr. Hermann Staudinger (auth.)


by Ronald
4.2

Rated 4.64 of 5 – based on 34 votes